Sie sind hier: Werbering Viersen > Startseite > Deutsch-Holländischer Stoffmarkt unter Viersener Flagge

Montag, 20. März 2017

Deutsch-Holländischer Stoffmarkt unter Viersener Flagge

Kaum durchbrechen die ersten Krokusse die Viersener Erde, zieht es die Stoffmarkthändler mit ihrer bunten Vielfalt in die Viersener Innenstadt. An rund 100 Ständen werden am 31.3. Tuchwaren, Stoffe, Nähzubehör, Gardinen und Kurzwaren verkauft. Bereits Wochen vorher weisen Plakate die Liebhaber des Nähens auf das bevorstehende Ereignis hin. Das Besondere daran? Die Plakate 2017 erstrahlen im neuen Design – und das ist „Made in Viersen!“

Veranstalter des Deutsch-Holländischen Stoffmarktes ist der Werbering Viersen aktiv e.V. gemeinsam mit dem Citymanagement der Stadt Viersen. Organisiert wird der Markt von der Expo Concept. Die Stadt Viersen verweist mit Werbebannern über der Straße jeweils im Herbst und im Frühling auf den Markt hin. Diese werden bisher von Elke Büttner, einer ehemaligen Jungunternehmerin aus dem Gewächshaus Viersen, entworfen. „Wir bekamen aufgrund dessen den Kontakt zu EB Design und als wir die dann die erste Post von Elke Büttner bekamen, gefiel uns auf Anhieb ihr liebevoll gestaltetes Geschäftspapier. Schon kurz darauf waren wir sicher, mit Ihr die Richtige gefunden zu haben für die Neugestaltung unserer Plakate. Diese sind seit Anfang des Jahres überall bei unseren Stoffmärksten in ganz Deutschland im Einsatz.“, erzählt Marko Krstic, von der Expo Event Marketing GmbH. Ein neues frisches und moderneres Erscheinungsbild, so lautete der Wunsch der Agentur an den neuen Entwurf.

Näh es selbst!

„Dieser Stoffmarkt ist bunt und vielfältig und zeigt uns, dass Nähen nicht nur Handwerk und Hobby ist, sondern vor allem eine Herzensangelegenheit. Rasch kam ich daher auf das Motiv des Herzens als prägendes Stilelement im Logo. Der Stoffmarkt ist ein großer professionell aufgezogener ganz herausragender Markt, der jedes Jahr mit seinem hohen Qualitätsstandard Menschen aus der gesamten Region anzieht.“, erläutert Elke Büttner die prägenden Merkmale die das neue Plakat im Design transportiert. Ergänzend sorgen passenden Textzeilen im Terminflyer dafür, dass Menschen Lust verspüren, die nächste Tischdecke oder Bettwäsche einmal selber zu machen. „Stoffe zum Verlieben“ und die Aufforderung „Näh es selbst“ sind Beispiele dafür. 

Das Citymanagement freut sich sehr über die Plakate, noch dazu entworfen von einer ehemaligen Jungunternehmerin, die im Viersener Gewächshaus ihren Start in die Selbstständigkeit erfolgreich absolvierte: „Es ist für uns eine große Freude, dass EB Design den neuen Auftritt realisieren konnte. Jedes Plakat steht für die guten Leistungen „Made in Viersen“, fasst es Mareike Backhausen vom Citymanagement der Stadt Viersen zusammen. „Das neue Layout kommt sowohl bei den Besuchern, als auch bei den Printmedien sehr gut an.“, kann auch Marko Krstic nach ersten Märkten bereits bestätigen. „Toll, das zeigt uns, dass wir mit dem neuen Erscheinungsbild den Nerv getroffen haben,“ freut sich dann auch Elke Büttner, die natürlich auch als“ Selbernäherin“ auf jedem Stoffmarkt in Viersen anzutreffen ist.

Kilometerweise Stoffe und Tuche, Haufen von Knöpfen und Berge von Borten

Kleider-, Kinder-, Gardinen-, Möbel- oder Dekostoffe, aber auch Patchwork-Stoffe Samt, Seide oder Leinen sind auf dem Markt in Viersen vertreten. Kurzwaren, Schnittmuster, Angebote für Nähkurse u.ä. runden das Angebot ab. Manche Händler haben allein mehr als 10 km Stoff im Gepäck. Ein großer Kurzwarenhändler bietet neben tausenden von Knöpfen, hunderten Garnrollen und Kilometern von Borten und Bordüren auch noch die Auswahl unter mehr als 25000 Reißverschlüssen. Natürlich gibt es auch wieder am Stand von Elna eine Nähmaschine zu gewinnen. Gut zwei Drittel der Anbieter reisen extra aus dem Nachbarland Niederlande an. Hier haben Stoffmärkte schon eine lange Tradition.

Termin

31. März 10:00 – 18:00 Uhr
Viersener Innenstadt