Sie sind hier: Werbering Viersen > Startseite > St. Martin in Viersen: Schokoriegel aus fairem Handel

Donnerstag, 02. November 2017

St. Martin in Viersen: Schokoriegel aus fairem Handel

(Foto: Stadt Viersen)

Wenn das Citymanagement der städtischen Wirtschaftsförderung und der Werbering Viersen aktiv zusammen anpacken, geht es schnell von der Hand: 500 Martinstüten für den Martinsmarkt sind gepackt. St. Martin wird die kostenlosen Tüten am Sonntag, 5. November 2017, um 14, 15 und 16 Uhr an der GMG-Kinderwelt der Grundstücksmarketing-Gesellschaft der Stadt Viersen auf dem Platz vor der Sparkasse verteilen.

Lecker gefüllte St. Martinstüten werden am verkaufsoffenen Sonntag auf dem Markt verteilt

In der Martinstüte stecken nicht nur ein Weckmann, verschiedene Süßigkeiten, ein Apfel und eine Clementine, sondern auch ein Stofftier, das der Tüten-Sponsor Volksbank Viersen beigesteuert hat. Eine weitere Besonderheit ist der Fairtrade-Schokoriegel. Angeregt hat das das Forum Eine Welt Viersen, das für die örtliche Fairtrade-Town-Kampagne verantwortlich ist. Viersen ist seit dem 1. Juli 2016 „Fairtrade Town“ und hat sich zur Unterstützung des fairen Handels verpflichtet.

Fairtrade, davon profitieren die Bauern im Herstellerland

Der fair gehandelten Riegel bestehen aus Zutaten in Bio-Qualität. Fair bedeutet, dass die Menschen in Südamerika und Asien, die den Zucker, den Kakao und die anderen Zutaten hergestellt haben, fair bezahlt wurden und unter guten Bedingungen arbeiten können. Neben den 500 „St.-Martin-Bio-Kids-Riegeln“ in den Tüten für den Martinsmarkt wurden weitere 4500 Riegel an die Martinsvereine in der Stadt verteilt. Die teilnehmenden Vereine legen die Riegel in ihre Martinstüten, die bei den Zügen ausge­geben werden.

Der Viersener Martinsmarkt ist eine Veranstaltung des Werberings Viersen aktiv in Zusammenarbeit mit dem Citymanagement der städtischen Wirtschaftsförderung. Hauptsponsoren sind die Sparkasse, die Volksbank und der Real-Markt. Der Markt öffnet am Samstag und Sonntag, 4. und 5. November 2017, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Ergänzt wird er durch einen verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr.