Sie sind hier: Werbering Viersen > Startseite > Teamevent für den guten Zweck – Stadt Viersen mit von der Partie

Freitag, 20. Oktober 2017

Teamevent für den guten Zweck – Stadt Viersen mit von der Partie

Foto: Thomas Bocian Fotografie / www.thomas-bocian.de

Das Event „TeamExperience“ Ende September auf den Süchtelner Höhen erzielte mit rund 300 Teilnehmern und einer hohen Menge an gesammelten Spenden für das Medikamentenhilfswerk action medeor e.V. immensen Erfolg. Auch die Stadt Viersen nahm mit einem Team aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung und der Grundstücks-Marketing-Gesellschaft an dem erstmalig stattfindenden Event teil. 

Unter dem Teamnamen „Viesionär“ erreichte das Team Höchstleistungen und konnte jede der verschiedenen Teambuildingstationen mit voller Punktzahl absolvieren. Neben persönlicher Freude über den Erfolg, konnte so auch der Höchstbetrag an Spenden für action medeor erklettert und erspielt werden. „Wir sind stolz darauf, gemeinsam auf diese Weise Gutes getan zu haben. Noch dazu mit einer Aktion, die uns auch als Team zusammengeschweißt hat“, fasst es Norbert Jansen, Prokurist der GMG und Koordinator der Wirtschaftsförderung, zusammen. Er hatte einen wichtigen Part als „Chef“ der „Viesionäre“ und kletterte für das Team „auf die Palme“ um Zusatzpunkte zu erringen: „Es hat sich sehr gut angefühlt, auch wenn es anstrengend war. Ich werde das Klettern definitiv wiederholen. Der nächste Termin in der Kletterhalle Clip'n Climb ist gebucht."

Netzwerken unter heimischen Bäumen

Die städtische Wirtschaftsförderung und die GMG unterstützten die Idee der Jungunternehmerin Katrin Kraft, die mit ihrem Unternehmen XPAD im Gewächshaus für Jungunternehmen startete, von Beginn an. Für die Teambuildingmaßnahme mussten die Teilnehmer nicht bezahlen, sondern spendeten an action medeor e. V. und unterstützen damit die Medikamentenversorgung der Menschen in den ärmsten Regionen dieser Welt. Eingebettet in ein buntes Rahmenprogramm mit Lagerfeuer, Livemusik und gutem Essen, blieb am Ende Zeit zum Austausch mit den anderen Teams. „Wir finden vor allem, dass der Netzwerkgedanke für Unternehmen aus der Region bei der Veranstaltung sehr gut umgesetzt wurde und natürlich kann ein jedes Team von einem solchen Teambuilding nur profitieren,“ so Henriette Stieger von der Wirtschaftsförderung Viersen.

Gelungene Teambuildingmaßnahme für den guten Zweck

Der Parcours führte die Teilnehmer durch die Süchtelner Höhen bis zum Ziel am Kletterwald Niederrhein, dessen Geschäftsführer Jörg Brockes und sein Team waren ebenfalls in die Organisation involviert. Auf diesem Weg durch den Wald hatten die Teams einen Eimer Wasser dabei, den es im Ziel zu „PAUL“ zu bringen galt, der als Wasseraufbereitungsanlage (Portable Aqua Unit for Lifesaving, kurz PAUL) aus dem Schmutzwasser trinkbares Wasser bereitete. Welcher Luxus sauberes Wasser ist, wurde dabei anschaulich bewusst. Die Organisatoren, Katrin Kraft, Jörg Brockes und Miriam Colonna, alle Mitglieder der Unternehmer-Initiative Niederrhein, antworten auf die Frage, warum sie sich ausgerechnet für action medeor e. V. als Partner entschieden haben: „Diese Entscheidung haben wir in der Unternehmer-Initiative Niederrhein ganz bewusst getroffen. Die regionale Nähe macht eine Zusammenarbeit mit action medeor e. V. möglich, die uns sicher wissen lässt, wo unsere Spenden ankommen. Jederzeit sind wir bei action medeor willkommen und erleben die Arbeit hautnah.“ Das gute Verhältnis zwischen action medeor und den engagierten Unternehmen war auch bei der Veranstaltung spürbar. Selbstverständlich war ein Team von action medeor am Start und die Mitarbeiter standen gerne den teilnehmenden Unternehmen Rede und Antwort rund um die Arbeit von action medeor. In einem waren sich alle einig: „Das machen wir im nächsten Jahr auf jeden Fall noch mal.“ Auch die Viesionäre ziehen ein positives Fazit: „Das war ein tolles Event, es hat uns alle begeistert!“