Sie sind hier: Werbering Viersen > Viersen blüht > Über Viersen blüht

Eine City blüht auf

Alle zwei Jahre findet in der Kreisstadt Viersen, die NRW-weit einzigartige Aktion „Viersen blüht“ statt. Erstmalig wurde diese Aktion im Jahre 2000 umgesetzt. Von Juni bis in den Oktober hinein verwandeln 16 fantasievolle Blumenskulpturen und 15 blühende Arrangements die Flaniermeilen der verschiedenen Stadtteile in ein buntes Blumenmeer. Jede Skulptur hat etwas zu erzählen und steht in einem besonderen Bezug zur Historie oder zum Leben in der Stadt Viersen. In Alt-Viersen werden die Partnerstädte symbolisch dargestellt, in Dülken ist der Karneval das zentrale Thema und in Süchteln die jüngere Heimatgeschichte. Boisheim präsentiert sich mit farbenprächtigen Blumendekorationen.

In diesem Jahr steht die Figur des Narren als Hauptsymbol für die Aktion.

Im Mittelalter ging die Figur des Narren in den Karneval ein. Seine Rolle war die des Gottesleugners, Teufels und Tods. Die Figur steht für die negative Zeit vor dem Beginn der positiven, österlichen Fastenzeit. Der Narr ist in Viersen heute das Symbol für Dülken als Karnevalshochburg.

Doch auch die anderen Skulpturen sind einen Besuch wert: Vor Ort installierte Stelentafeln, 12 in Viersen, sechs in Dülken, drei in Süchteln und eine in Boisheim geben Interessierten genauere Informationen. Am besten entdecken Sie also die blühenden Kunstwerke und ihre Geschichten auf einem Stadtspaziergang!

Gezeichnet wurden sie von der Bühnenbildnerin Katja Sittig, in Metall geschmiedet vom Künstler Arpad Safranek. Bepflanzt werden die Skulpturen von ortsansässigen Gärtnereien, die sich immer wieder neue kreative Arrangements ausdenken, wenn die noch „unbekleideten“ Figuren vor ihnen stehen. Als grüne Daumen der Aktion sorgen die Gärtner(bitte zu Gärtner verlinken) mit der Auswahl robuster und blühfreudiger Pflanzen dafür, dass die Werke bis in den Oktober hinein eine Augenweide sind. Mitarbeiter des Grünflächenamtes sorgen dafür, dass die Blumen gut durch den Sommer kommen. Zu dieser Pflegarbeit gehören neben regelmäßigem Gießen auch das Entfernen von verwelkten Blüten sowie der formgebende Rückschnitt. Im Ganzen ist „Viersen blüht“ eine logistische Meisterleistung!

Für das Citymanagement der Stadt Viersen ist das Jahr, indem „Viersen blüht“ stattfindet immer eine besonders spannendes. Zusammen mit einem Arbeitskreis engagierter Bürger und Gärtner werden schon zu Anfang des Jahres die Vorbereitungen für die Aktion getroffen. Zunächst wird ein Motto ersonnen, das sich als Leitfaden durch alle Veranstaltungen und Angebote hindurchzieht. Dieses Jahr lautet das Motto: „Umwelt, Nachhaltigkeit und Partizipation“. Mit einer feierlichen Eröffnung fällt im Juni der offizielle Startschuss.

Vorher müssen Sponsoren gefunden, die Skulpturen aufgebaut und die dazugehörigen Feste organisiert werden. Die Arbeit steckt in den Details, denn „Viersen blüht“ ist wesentlich mehr als nur das Aufstellen bunter Skulpturen. Radtouren, Nachwächterrundgänge, Schaupflanzen oder eine Bustour. Alles muss geplant und beworben werden. Für jedes Alter und für jeden Geschmack ist mit Sicherheit etwas dabei.