Sie sind hier: Werbering Viersen > Startseite > Expert am Rathausmarkt: Impuls für den Einzelhandel

Donnerstag, 20. Juli 2017

Expert am Rathausmarkt: Impuls für den Einzelhandel

Wenn der nächste Frühling 2018 der üppigen Viersener Natur den Impuls gibt, wie jedes Jahr in vollem Saft zu erwachen, wird ein weiterer Impuls die urbane Welt in Viersen beleben: Der Elektronikfachmarkt expert Gröblinghoff wird im März kommenden Jahres in der Einkaufsgalerie Rathausmarkt seine Pforten eröffnen. Dies bedeutet jede Menge Schwung und Perspektiven für den Einzelhandel im Hauptgeschäftszentrum Viersen und zugleich einen großen Erfolg für die Arbeit der Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen. Wirtschaftsförderer Thomas Küppers freut sich, dass der gesamte Prozess von der Akquise bis zum Abschluss der Verhandlungen so positiv verlaufen ist und zu einem wirklich überaus erfreulichen Ergebnis geführt hat. „Die Neuansiedlung des Elektronikfachmarkts wird Impulswirkung für die Viersener Innenstadt haben“, so Küppers, „der gesamte Einzelhandel wird davon profitieren.“ Und schaut man sich die geplanten Investitionen an, so stehen die Sterne gut.

Contec – ein starker Investor

Denn bereits vor einem Jahr hatte sich die erste vielversprechende Änderung ereignet. Armin Hinz, Geschäftsführer der Contec Finanz- und Wirtschaftsgesellschaft mbH hatte im vergangenen Jahr die gewerblichen Flächen und die Tiefgarage der 1982 erstmals eröffneten Rathausmarkt-Galerie privat erworben. Zuvor hatte der Rathausmarkt einige Male den Besitzer gewechselt und zuletzt dem US-amerikanischen Investmentfonds Cerberus gehört, der sich jedoch dort weder blicken ließ noch in die Galerie investierte. Das Unweigerliche geschah: der Rathausmarkt zerfiel mehr und mehr. Doch nun soll sich das Blatt entscheidend wenden. Der gebürtige Dürener und Senator der Europäischen Handelskammer Armin Hinz hat große Pläne. Die zunächst geplante Investitionssumme von 5 Millionen Euro hat er noch einmal aufgestockt: 9 Millionen Euro sollen den Rathausmarkt wieder in Schwung bringen. Für Hinz ist es einfach und klar: Investition ist das Zauberwort. Er ist sicher, dass sich das Areal bestens entwickeln wird.

expert – ein namhafter Anbieter

Unter diesen Bedingungen konnte natürlich auch wesentlich einfacher ein namhafter Anbieter gefunden und überzeugt werden, sich im Rathausmarkt anzusiedeln: die expert Gröblinghoff GmbH. Das Familienunternehmen wird mit seinem Elektronikfachmarkt ab nächstem Frühling neuer Mieter von ca. 2050 m² Handelsfläche des insgesamt 9000 m² großen Rathausmarktes sein, davon werden rund 1600 m² als Verkaufsfläche genutzt werden. Damit mietet das Unternehmen nicht nur eine sehr große Gewerbefläche dort, sondern schließt hier auch eine Lücke, da der bislang nicht abgedeckte Bereich der Elektronikhaushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik endlich mit Leben gefüllt wird. Es flossen nach gutachterlichen Erkenntnissen bisher pro Jahr 9 Millionen Euro an Kaufkraft in Nachbarstädte ab. Diese Summe kann in Zukunft viel stärker hier gebunden werden.

Kompetenz, Qualität & Service

Das Unternehmen expert Gröblinghoff hat als Mitglied der 1962 gegründeten Einkaufsgenossenschaft expert mit Jahresumsatz von ca. 4 Milliarden € und ca. 280 Fachmärkten deutschlandweit bereits einige erfolgreiche Filialen: In Simmerath, Neuss, Dormagen, Dinslaken, Kamp-Lintfort und Xanten bieten die beiden Unternehmer und Brüder Dr. Birger Gröblinghoff und sein Bruder Marten ein Vollsortiment von Consumer Electonics an. Insgesamt 140 Mitarbeiter und 20 Auszubildende stellen dabei sicher, dass der Kunde die Qualität bekommt, die expert verspricht: sehr gute Preise, exzellente, qualifizierte Beratung und erstklassigen Service. Und dabei bekommt der Kunde auch alles komplett aus eigener Hand der expert-Mitarbeiter – Auslieferungen, Montagen, Herdeinbau, Vernetzung, WLAN-Einrichtung, Heimkino und Antennenbau –, das Personal des Fachmarktes ist bezüglich Kompetenzen ebenso breit aufgestellt wie in der Bandbreite des Warensortiments von TV, Hifi, PC über Telekommunikation, Foto, Kopfhörer, Konsolen, CDs und Filme bis hin zu Elektrogroß- und -kleingeräten.

Riesenerfolg für die Stadt Viersen

Für die Stadt Viersen ist die Ansiedlung des großen und namhaften expert-Elektronikfachmarkts ohne Frage ein riesengroßer Erfolg. Ein solcher Impuls war für den vom bisherigen New Yorker Eigentümer Cerberus vollkommen vernachlässigten und im Laufe der Jahre zunehmend leerstehenden Rathausmarkt nach Auszug von Kaiser’s und Schlecker und der Schließung des Kinos existenziell. Und zugleich wird der bisher im Einzelhandelskonzept der Stadt Viersen beschriebene „weiße Fleck“ im Elektronikbereich nun endlich Farbe bekommen und die bisherigen Kaufkraftabflüsse von jährlich über 9 Millionen Euro können in Viersen gebunden werden – ein weiterer wichtiger im strategischen Handlungskonzept Einzelhandel ist erfüllt.

Modernisierung in großem Stil

Da mit Armin Hinz, dem Geschäftsführer der Contec-Gruppe, nun endlich ein Spezialist ans Werk geht, wird die Entwicklung des Rathausmarktes rasch wieder Fahrt aufnehmen. Denn für Hinz, dem insgesamt mit dem Rathausmarkt aktuell 4 Einkaufszentren gehören, ist es keine Frage, dass Investitionen das A & O für Erfolg und Attraktivität der Einkaufsgalerie sind, um dringend notwendige Maßnahmen umzusetzen. Dazu wird die Rathausmarkt-Galerie nun komplett modernisiert. Das bedeutet auch für den expert-Markt erstklassige Präsentationsmöglichkeiten: Ein moderner Ladenbau mit offener Gestaltung Richtung Busbahnhof und Mall für hochwertige Warenpräsentation ist das Ziel. Bei LED-Beleuchtung mit Akzentlicht werden Präsentationshighlights wie beispielsweise Virtual-Reality-Brillen den Einkauf dort ohne Frage zum Erlebnis machen. Dass zur Neueröffnung im kommenden Frühling jetzt schon mit Spannung große Aktionen erwartet werden dürfen, ist auch klar. Auch werden 20 bis 25 attraktive Arbeitsplätze für Mitarbeiter aus der Region angeboten, und Auszubildende werden ebenfalls gesucht.

Leben für den Einzelhandel

Nicht nur die Ansiedlung von expert wird in Zukunft den Einzelhandel in der Viersener Innenstadt beleben. Es gibt auch noch weitere neue Mieter, die Leben und Vielfalt in die Stadt bringen werden. Das Lasertag-Center, das auf 1350 m² im ehemaligen Kino besonders junge Leute anlocken wird, steht kurz vor der Eröffnung. Ein weiterer Mieter ist Peak Moden und wird im September auf 240 m² sein Bekleidungsangebot bereithalten. Und auch Sport und Fitness wird es im Rathausmarkt geben. Auf 1120 m² wird Vivafitness im Dezember eröffnen. Keine Frage, der Wandel am Rathausmarkt vollzieht sich in ganz großen Schritten und gehört zu den vielversprechendsten Entwicklungen für den Handel in der Region.

Zukunft in trockenen Tüchern

Im Werbering Viersen aktiv e.V., dessen Arbeit zentral der Stärkung des Einzelhandels gilt, ist die Freude über die Veränderungen und großen Perspektiven ebenfalls besonders groß. Werbering-Vorstandsmitglied Hubert Rettler weiß nicht zuletzt wegen eines eigenen Geschäfts im Rathausmarkt, wie wichtig die geplanten Investitionen sind. „Ohne Investition würde der Rathausmarkt langfristig kein Bein mehr auf den Boden bekommen und würde mit der Zeit noch weitere Mieter verlieren“, ist Rettler überzeugt. Jo Classen, Vorsitzender des Werberings, teilt die Überzeugung seines Kollegen und freut sich deshalb, in Zukunft endlich ein tragfähiges Konzept unterstützen zu können. „Es ist endlich gelungen, einen ernsthaften und kompetenten Investor für unseren Rathausmarkt zu gewinnen“, so Classen, „die Zukunft des Viersener Einzelhandels ist im wahrsten Sinne des Wortes in trockenen Tüchern.“ Eine große Chance für den Einzelhandel steht vor der Tür. Und die Sterne stehen optimal, um diese Chance zu nutzen.