Sie sind hier: Werbering Viersen > Startseite > Viersen: „Fairer Handel schafft Perspektiven“

Samstag, 16. September 2017

Viersen: „Fairer Handel schafft Perspektiven“

Die „Faire Woche“ ist die größte Aktionswoche zum fairen Handel in Deutschland. Sie fand 2001 zum ersten Mal statt und wird seit 2003 jedes Jahr in der zweiten Septemberhälfte durchgeführt. Die „Faire Woche“ 2017 findet vom 15. bis 29. September zum Thema "Wirtschaftliche Perspektiven für die Produzent*innen im Globalen Süden" statt. Das dazu passende Motto lautet: "Fairer Handel schafft Perspektiven". Aktionsgruppen, Eine-Weltläden, Supermärkte, Schulen, Gemeinden, gastronomische Betriebe, gemeinnützige Organisationen und Privatpersonen beteiligen sich mit über 2000 Veranstaltungen an der „Fairen Woche“.

Fairtrade-Stadt Viersen

Auch die Stadt Viersen, die seit zwei Jahren den Titel Fairtrade Stadt tragen darf, möchte die Aktionswoche dazu nutzen, auf die Thematik aufmerksam zu machen. An über 40 Orten werden innerhalb der Kreisstadt schon faire Produkte zum Kauf angeboten. Darunter Fußbälle genauso wie der inzwischen schon sehr bekannte fair gehandelte Kaffee. Die Liste der teilnehmenden Geschäfte und Restaurants finden sie hier. Immer wieder kommen neue hinzu, erst jüngst die Kaisermühle in Viersen. In Viersen-Süchteln auf der Hindenburgstraße 7 gibt es zusätzliche einen Eine-Welt-Laden der nur fair gehandelte Produkte anbietet. Faire Produkte sind grundsätzlich auch im Supermarkt oder Discounter überall leicht am Siegel Fairtrade zu erkennen.

Flyer für Handel und Konsumenten

Um die Thematik noch besser in den Köpfen der Menschen zu verankern hat die Stadt Viersen neue Informationsflyer für Händler und Konsumenten konzipiert. Auf dem Wochenmarkt in Viersen können sich Besucher über den kostenlosen Kaffee-Ausschank mit fairem Kaffee und frische Infos freuen. Am Ausschank vertreten sein wird auch Sabine Anemüller.

Mehr Informationen zu Fairtrade