Sie sind hier: Werbering Viersen > Startseite > Citymanagement untersucht die Viersener Fußgängerzone

Donnerstag, 20. September 2018

Citymanagement untersucht die Viersener Fußgängerzone

In Zusammenarbeit mit dem Werbering Viersen aktiv und der Immobilien- und Standortgemeinschaft Nordstadt Viersen (ISG) werden am 26. und 29. September 2018 die Passantinnen und Passanten in der Viersener Fußgängerzone gezählt. An insgesamt neun Messpunkten sind die Zählerinnen und Zähler zwischen 10 und 18 Uhr unterwegs. Gemeinsam mit den Daten aus der ständigen automatischen Zählung geben die Zahlen einen Überblick darüber, wie stark dieser Bereich besucht wird. Die Ergebnisse werden mit den Zählungen früherer Jahre verglichen. Die sogenannte Passantenfrequenz ist eine wichtige Kennziffer. Mit ihrer Hilfe wird bewertet, wie stark die Innenstadt und die dort ansässigen Einzelhändler, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe auf das Umfeld ausstrahlen und Menschen anziehen.

Wie vital ist die Viersener Einkaufsstadt?

Am 27. und 29. September befragen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Handelsforschung (IFH) aus Köln zusätzlich die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt. Die Befragung ist Teil der Kampagne „Vitale Innenstädte 2018“. Hier werden bundesweit und zeitgleich Menschen in mehr als 100 deutschen Städten befragt. Nach der Auswertung liegen der Stadt umfangreiche und aktuelle Daten vor. Mit diesen Daten beurteilt das Citymanagement im Zusammenspiel mit anderen Abteilungen der Stadtverwaltung die Besucherstruktur. Außerdem liegen dann zeitnah Werte vor, wie die Passantinnen und Passanten die Attraktivität der Viersener Fußgängerzone einschätzen. Die Zahlen sind auch für die Händler im Werbering Viersen besonders interessant. Die Ergebnisse werden wir vorstellen.